Beratung für Eltern von Kindern mit neurokognitiven Teilleistungsstörungen
(Familienberatung)

Als dipl. Primarlehrerin und seit über einem Jahrzehnt heilpädagogisch tätige Lehrperson kenne ich Chancen und Anforderungen der Volksschule sehr gut. Als Mutter zweier neurodivergenter Kinder kenne ich jedoch auch die Fragen und Sorgen, welche sich ergeben, wenn das Kind mit neurokognitiver Teilleistungsstörung dann in diese Volksschule eingeschult werden soll.

Meine Arbeits- und Familien-Erfahrungen ermöglichen mir eine ganzheitliche Beratung, wobei Probleme aus beiden Perspektiven betrachtet werden und Lösungen im Kontext der Vereinbarkeit oder des Kompromisses gesucht werden sollen: einerseits soll das Kind den schulischen Zielen bzw. gesellschaftlichen Vorgaben einigermassen gerecht werden - und andererseits muss auch der Teilleistungsstörung (als eine diagnostizierte "Behinderung") Rechnung getragen werden, damit das Kind seinen schulischen und beruflichen Weg gut und mit Freude gehen kann!

Gerne berate ich Sie bei schulischen oder allgemein erzieherischen Problemen und begleite Sie auf Wunsch auch als Vermittlerin an Elterngespräche der Schule.

MY-photo__MYP8456.jpg